Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'stromtankstellen'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

2 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen, wir möchten uns nach einem umfassenden Relaunch auch hier nochmal als anbieterunabhängiges Ladestationsverzeichnis und E-Mobility-Portal vorstellen. Seit Anfang 2012 informieren wir unter e-Stations.deinteressierte Autokäufer über die am Markt verfügbaren Elektroautos und dient nach dem Kauf als anbieterübergreifendes Ladestationsverzeichnis. Seit Anfang des Jahres erscheint e-Stations.de nach einem umfangreichen Relaunch in neuem Design, welches noch weiter für die mobile Nutzung optimiert wurde und auf Smartphones fast wie eine App verwendet werden kann. Zu den neuen Funktionen gehören beispielsweise: die Karte- stark optimiert und mit vielen neuen Filtern:https://www.e-stations.de/ladestationen/map LIVE-Daten- für einige Betreiber bieten wir LIVE-Statusinformationen, bisher z.B. für E-WALD & Allego (Berlin & A9):https://www.e-stations.de/ladestationen/map?opid=1272,333 e-Stations Radar- informiert automatisch über neue Ladestationen:https://www.e-stations.de/ladestationen/radar Kostenrechner- jetzt ohne neu laden noch schneller vergleichen:https://www.e-stations.de/elektroautos/kostenrechner Widget- bindet unsere Karte einfach in eure Webseite ein:https://www.e-stations.de/ladestationen/karte-einbinden mehr Statistiken zu Ladestationen:https://www.e-stations.de/ladestationen/statistik Zulassungszahlen:https://www.e-stations.de/elektroautos/zulassungszahlen bessere Texte zu Ladesteckern, -leistung, modi, etc.:https://www.e-stations.de/wissen/ladeleistung Hashtags- die einfachste Kategorisierung von Ladestationen:https://www.e-stations.de/ladestationen/hashtags API- gezielt mit Filtern auf die Karte verlinken:https://www.e-stations.de/api/documentation Blog- jetzt offen für Gastbeiträge (Erfahrungsberichte zu E-Autos):http://blog.e-stations.de/ Der Relaunch ermöglicht uns die schnellere Weiterentwicklung, auch für Smartphone-Apps, Routenplaner, etc. und neue automatisierte Schnittstellen zu Betreibern und anderen Anbietern. Aktuell arbeiten wir am Routenplaner und Smartphone-Apps. Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren und sind gespannt auf euer Feedback zur neuen Seite. Beste Grüße Markus
  2. Für seine Angestellten setzt Google auf Elektrofahrzeuge. Dies beruht auf den RechargeIT-Programm, welches Google 2007 ins Leben gerufen hat und der Förderung von Elektroautos als Ziel hat. So wurde im Rahmen des Programms der dreirädrige Typ-1 des kalifornischen Unternehmens Aptera gefördert. Die Google eigene Fahrzeugflotte welche als Carsharingangebot für die Angestellten erstellt wurde, hat den Namen Gfleet und besteht aus Autos mit Elektro- und Hybridantrieb. Für die Elektroautos baut man in diesem Rahmen sogar die Ladeinfrastruktur aus. Bis jetzt unterhält Google eine Infrastruktur von 200 Ladesäulen. In den letzten Jahren hat man dazu 150 Level-1-Ladestationen aufgestellt, welche mit einer Spannung von 120 Volt und einer Stromstärke von 16 Ampere arbeiten. Zudem hat Google 71 so genannte Level-2-Säulen mit einer Spannung zwischen 208 und 240 Volt und einer Stromstärke von 12 bis 80 Ampere. Durch diese Ladestationen ist Google der Betriebes der größten Unternehmens-eigene Elektroautoladeinfrastruktur des Landes. Hier will man sich aber nicht auf den Lorbeeren ausruhen und sollen weitere 250 Ladestationen aufgestellt werden. Auch die Gfleet soll mit 30 Fahrzeugen ausgebaut werden welche auch den Chevrolet Volt und der Nissan Leaf beinhalten sollen.