Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Joaquin

Regeln für das Werbeforum und Kleinanzeigen

1 Beitrag in diesem Thema

Hier kann und darf jedes Mitglied Kleinanzeigen einstellen oder Werbung für seine Homepage, Produkte, Arbeit, Schnäppchen usw. machen, es müssen jedoch die folgenden Regeln und Bedingungen dazu beachtet werden:

  • Pro Projekt nur ein Thread.
  • Passende Überschrift/Titel und ausführliche Beschreibung/Beitrag mit inhaltlich aussagekräftigem Inhalt.
  • Maximal ein Link zum Projekt.
  • Keine Angabe von Email oder Telefonnummer. Kontakt gerne über private Nachricht im Forum.
  • Links mit Ref-IDs werden kommentarlos gelöscht.
  • Das Pushen des eigenen Threads wird der Fairness wegen mit Schließung geahndet.
  • Ordentliche Relevanz zum Thema Elektro- und HybridAutos.
  • Keine Forenwerbung.
  • Die Forenregeln sind zu beachten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Gleiche Inhalte

    • Lustige und witzige Auto-Werbung
      Von Joaquin
      Immer wieder schön zu sehen, was für witzige und lustige Autowerbung es gibt und gab
      Publicidad Divertida de Toyota
       
      Leonard Nimoy vs. Zachary Quinto - The Challenge (Audi vs. Mercedes)
       
    • Kostenslos Werbung bei ElektroAutosForum.de einstellen?
      Von Joaquin
      Darf man bei ElektroAutosForum.de umsonst und kostenlos Werbung einstellen? Ja sicher!
      Es gab bisher ein wenig Verunsicherung ob man als Händler und Gewerbetreibender für sein Geschäft oder seine Dienstleistung im ElektroAutosForum.de werben darf. Dies ist selbstverständlich erlaubt, denn schon von Anfang an gab es das Forum Kleinanzeigen + Werbung im Bereich Marktplatz. Dort ist es Händler und Privatpersonen erlaubt, zum Thema Elektroautos und Hybridfahrzeuge ihre Werbung und Kleinanzeigen einzustellen. Produkte dürfen vorgestellt, Fahrzeuge, Ersatzteile usw. und Dienstleistungen angeboten werden.
      Damit einige jetzt nicht durch die Communityregeln verunsichert sind, wurde der entsprechende Teil in den Regeln um einen passenden Absatz ergänzt.
    • VW will Kompetenz bei Elektroautos demonstrieren (e-mobility – Enjoy The Silence)
      Von Joaquin
      Wenn man sich so die deutschen Autohersteller anschaut, mag man auf den ersten Blick gar nicht so recht daran denken, dass diese sich besonders um die Elektromobilitär bei Autos kümmern. Da kann es ja dann mal nicht schaden, ein wenig Werbung für die eigenen Marke und Produkte zu machen. Man will ja gerne nach außen hin zeigen, dass man bei VW sich doch sehr mit diesem Thema beschäftigt und wen nicht sogar ein Pionier auf dem Gebiet ist.
      Gut, Werbung heißt nicht umsonst Werbung und so manch einer wird sich beim anschauen des Videoclips denken, OK, da fahren eine menge Elektro-VWs rum, zumindest mehr oder weniger, aber auf der Straße habe ich davon die wenigsten oder gar keines gesehen. Also in der Praxistauglichkeit für den Normalautofahrer, scheinen diese Fahrzeuge und Studien, ja wohl kaum angekommen zu sein. Trotzdem will sich VW aber in diesem Bereich wohl gerne bei den Kunden ins Gedächtnis prägen. Wenn die Fahrzeuge fehlen, welche auf den Straßen fahren, dann muss man halt durch Werbung suggerieren, wie präsent man auf diesem Gebiet tatsächlich ist.
      e-mobility – Enjoy The Silence
      VW wirbt hier mit dem Depeche Mode Song nicht nur für die leisen Fahrzeuge, sondern auch mit deren Umweltfreundlichkeit und Klassifizierung A+. So leise, dass man sogar ein Kinderchor hören kann, zumindest, wenn die hier auch vertretenen Plug-in-Hybride, nur mit dem Elektromotor laufen
      Die gezeigten Fahrzeuge, in mehrfacher Ausführung,  sind zum einen der VW XL1, dass so genannte Ein-Liter Auto, welches ein 0,8 Liter Dieselmotor  mit 35 kW und ein Elektromotor mit 20 kW hat. Dann den VW E-up! mit 60 kW Elektromotor. Der VW e-Golf mit 85 kW (115 PS). Mit der Golf-Plattform auch noch der VW Golf GTE (Golf Twin-Drive) mit Verbrennungsmotor 110 kW, Elektromotor 75 kW und Kombiniert 150 kW. Und am Ende mit einer anderen Plattform, der Passat GTE mit einem Verbrennungsmotor mit 115 kW, einem Elektromotor mit  85 kW und zusammen 160 kW.
      Da wären der VW XL1 als ein Forschungsprojekt, welches jetzt in Kleinstzahlen produziert wird, und mit VW Golf GTE und dem Passat GTE, zwei Fahrzeuge mit Plug-in-Hybridantrieb. Als reine Elektroautos, gibt es dann den VW E-up!  und den VW e-Golf.
      Man sieht schon, die Gewichtung ist so das man sagt ja, VW hat Elektroautos, aber so wirklich pralle ist das ja dann doch nicht. Und wenn man dann das Augenmerk auf den heutzutage wohl wichtigsten Kritikpunkt der Elektroautos legt, nämlich der Reichweite, dann weiß man auch, warum es so wenig Elektro-Volkswagen auf den Straßen gibt. So gesehen, könnte auch BMW mit ihren Fahrzeugen einen derartigen Spot drehen. Dort schaut es ja auch nicht wirklich besser aus, wie derzeit überhaupt bei allen deutschen Autoherstellern.
      Gut, wer nicht mehr Reichweite möchte, kann auch mit diesem Auto zufrieden sein. Dennoch kommt es mir hier so vor, als versuche sich VW angesichts von Nissan, Tesla und selbst durch die bessere Promotion von BMW und Mercedes, zu rechtfertigen und Kompetenz vermitteln zu wollen.
       
      Nachtrag:
      Seit heute ist auch bekannt geworden, dass VW unter anderem mit seinen Dieselfahrzeugen in den USA, bei den Abgasuntersuchungen getrickst hatte. die Fahrzeugsoftware erkennt, wenn eine Abgasuntersuchung gemacht wird und gibt dann ein verändertes Motorverhalten, als in der Praxis, um die Abgas-Grenzwerte einhalten und andererseits auf der Straße dann mehr Leistung abgeben zu können. Damit könnte VW viel Vertrauen bei den Kunden verlieren, was sich auch auf deren Elektroautos auswirken könnte und diesen Spot ein wenig in Verruf bringen könnte. Mich würde es nicht wundern, wenn einige diesen Spot als Vorlage für ein oder mehrere Satirestücke nehmen würden.
    • Mercedes-AMG GT S Werbung beim Super Bowl 2015
      Von Joaquin
      Man kennt ja das Märchen vom Hasen und dem Igel. Mercedes hat dies beim Super Bowl 2015 ein wenig umgeändert und den Igel durch eine Schildkröte ersetzt und selbstverständlich auch ihr Produkt originell in Szene gesetzt, einen Mercedes-AMG GT S. Ein besonderer Sportwagen von Mercedes Benz, mit knapp 503 PS beschleunigt er von 0 auf 100 km/h in 3,8 Sekunden und erreicht maximal 310 km/h
      Super Bowl 2015: Mercedes-Benz Fable Ad

      Aber zuvor und ebenso vor dem Super Bowl gab es noch so einige Vorgeschichten, die auf den eigentlichen Spot zur Super Bowl Halbzeiten, neugierig machen sollten. Dies Werbekampagne hat sicher den ein oder anderen Taler gekostet
      Mike and Mike Debate The Big Race 2:00 — Mercedes-Benz
      https://www.youtube.com/watch?v=ercgWDGkDfA
      Showdown with Jerry Rice and Andrew Hunter — Mercedes-Benz Big Race Viewing Party Contest

  • Aktuelles in Themen